top of page
Suche
  • oft-lindenthal

Nils sagt "Goodbye"

Reichlich viereinhalb Jahre war der Jugendclub Lindenthal jetzt mein berufliches zu Hause. Diese „Reise“ ist nun zu Ende. Eine Zeit, die mir nicht zu letzt aufgrund der vielen unvorhergesehenen und einschneidenden Geschehnisse, irgendwie sehr viel länger vorkommt.

Als ich im November 2018 meine Arbeit aufnahm, hieß es gleich erstmal Betriebsverbot aus brandschutztechnischen Gründen. Von da an war klar, dass die grundlegende Aufgabe darin bestehen würde, den Jugendclub über eine Sanierung auf einen neuen Weg zu führen. Also für mich eine neue berufliche Herausforderung und für den Jugendclub ein kompletter Neuanfang.



Und trotz der unvorhersehbaren immensen Geschehnisse, welche zu dem ohnehin schon spannenden Projekt noch obendrauf kamen, ist es allen daran Beteiligten tatsächlich gelungen. Unter großem persönlichen Einsatz, zum Teil auch über die Schmerzgrenzen hinaus, steht der Jugendclub heute als grundlegend saniertes Haus, frisch herausgeputzt an seinem Platz und wartet darauf, mit neuem Leben gefüllt zu werden um neue Geschichten schreiben zu können.



Alles im Leben hat seine Zeit und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde, so sagt die Bibel (Prediger 3, 1). Und für mich heißt es jetzt Abschied nehmen, denn meine Zeit im Jugendclub Lindenthal ist vorbei. Es war von vornherein mein wichtigstes (Etappen-)Ziel, den Weg wenigstens bis zur Wiedereröffnung nach der Sanierung zu begleiten und mit zu gestalten. Der krankheitsbedingte Ausfall in den letzten Monaten hat mir aber auch sehr viel Zeit zum Nachdenken und reflektieren gegeben. Und dabei ist mir klar geworden, dass meine Aufgabe hier vor Ort getan ist.


Und da jedes Ende auch immer ein Neubeginn ist (so sagt Samuel Harfst in einem Lied) und ich weiß, dass Melissa hier weiterhin alles fest im Griff hat, wünsche ich dem Jugendclub alles Gute und eine spannende Zukunft! Und der mir nachfolgenden Fachkraft, dass sie mit offenen Armen und Herzen aufgenommen wird, um erfolgreich wirken zu können.

Ich bedanke mich für all das entgegengebrachte Vertrauen und die herzliche und gelingende Zusammenarbeit! Es war mir eine große Ehre, die letzten reichlich viereinhalb Jahre hier für den Jugendlcub in Lindenthal arbeiten zu dürfen.


Nils


59 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 comentário


Nadia Kumar
Nadia Kumar
23 de jun. de 2023

Alles gute für deinen weiteren Weg, Nils, und vielen Dank für deinen Einsatz in Lindenthal :)


LG, Nadia K.🙂

Curtir
bottom of page